Finasterid 1mg/Finpecia

Finasterid 1mg/Finpecia
Hersteller: Cipla, Aurochem Laboratories   Verfügbarkeit: Lieferzeit 12-16Tage
Preis 1,20€

Das Mittel gegen Haarausfall – Finasterid 1mg/Finpecia

Finasterid 1mg/Finpecia hilft mit dem Wirkstoff Finasterid gegen genetischen Haarausfall, unter dem viele deutsche Männer leiden. Wenn haarwuchsfördernde Haarwasser oder Koffeinshampoos nicht helfen, sollte einmal Finasterid 1mg/Finpecia verwendet werden. Dieses Präparat hat schon vielen Männern bei der Bekämpfung von kahlen Stellen geholfen. Dies beweisen mehrere Studien und Erfahrungen von Männern. Das Medikament muss vom Arzt verschrieben werden und ist nur für Männer gedacht.

Produkt Dosierung Menge + Bonus Preis Pro Pille Preis
Finasterid 1mg/Finpecia 1mg 100 1,20€ 120,00€ Warenkorb
Finasterid 1mg/Finpecia 1mg 200 1,10€ 220,00€ Warenkorb
Finasterid 1mg/Finpecia 1mg 300 0,99€ 297,00€ Warenkorb



Für wen ist Finpecia gedacht?

Viele deutsche Männer leiden unter Haarausfall. Auch in jungen Jahren können Männer schon lichte Stellen auf dem Kopf bekommen, was den meisten natürlich nicht gefällt. Starker Haarausfall kann sich sogar auf die Psyche auswirken, da er auch nicht versteckt werden kann. Es gibt Männer, die nur noch mit einer Kopfbedeckung aus dem Haus gehen, weil sie sich ansonsten unsicher fühlen.

Gerade unter jüngeren Menschen kann Haarausfall sogar zum Mobbing führen. Männer versuchen daher vieles, um Haarausfall zu stoppen. Wenn alle Haarwasser und Massagetherapien versucht worden sind, bleibt vielen nur der Schritt zum Rasierapparat. Denn eine selbst geschorene Glatze sieht häufig noch besser aus, als eine Haarpracht mit vielen lichten Stellen.

 Aber das muss nicht sein. Mit Finasterid 1mg ist ein Medikament auf dem Markt, das nachweislich gegen Haarausfall vorgeht. Hierbei geht es allerdings nur um den genetischen Haarausfall – ist der Ausfall durch Krankheit, Stress oder Ernährung bedingt, wirkt das Medikament nicht. Jeder der unter Haarausfall leidet, sollte vorab also feststellen, wo die Gründe für den Haarausfall liegen. Ein Arzt kann hier oft schnell helfen.

Finasterid 1mg/Finpecia ist nur für Männer entwickelt worden, da die Inhaltsstoffe auf den männlichen Körper abgestimmt sind und bei Frauen zu Nebenwirkungen führen können.

 

Wie wirkt Finasterid?

Der Wirkstoff Finasterid in dem Medikament gehört zu den Enzym-Hemmern. Es verhindert, dass das Hormon Testosteron im männlichen Körper zu DHT umgewandelt wird. DHT ist ein Enzym, welches oft für den Haarausfall verantwortlich ist. Wird die Entstehung des Enzyms verhindert, wird auch der Haarausfall verhindert. Gerade Männer, die viel Testosteron im Körper haben können unter Haarausfall leiden, da sich mehr Hormone in Enzyme umwandeln.

Da Haare eine natürliche Wachstumsdauer haben, braucht das Medikament einen Zeitraum von etwa 3 Monaten, um erste Wirkungen zu zeigen.

 

Wie gut ist die Wirksamkeit des Medikaments?

Finpecia ist seit 10 Jahren ein erforschtes Medikament, mit dem viele Studien gemacht worden sind. Etwa 80% aller Männer, mit denen geforscht wurde, sagen aus, dass ihr Haarverlust durch die Einnahme von Finasterid gestoppt wurde. Bei vielen Männern wurde der Haarwuchs sogar noch dichter als vorher.

Damit hat Finasterid 1mg/Finpecia eine sehr hohe Erfolgsquote bei einer sehr guten Verträglichkeit. Bei keiner Testperson wurde der Haarausfall durch die Einnahme schlimmer und bei einigen blieb die Haardichte sogar nach der Absetzung des Medikaments.

 

Wie wird das Medikament eingenommen?

Finpecia ist verschreibungspflichtig und somit nur über einen Arzt beziehbar. Wer Finasterid 1mg/Finpecia kaufen möchte, braucht ein Rezept vom einem Arzt. Die Kosten für das Präparat müssen selber übernommen werden. Um ein Ergebnis zu bekommen, muss über einen Zeitraum von 3-6 Monaten jeden Tag eine Tablette eingenommen werden. Wird bei der Einnahme geschludert, kann sich ein Ergebnis nicht einstellen. Außerdem verschwindet die Wirkung des Medikaments, sobald es abgesetzt wird.

Regelmäßige Untersuchungen eines Arztes während der Einnahme sind zu empfehlen. Er kann feststellen, ob das Medikament die gewünschte Wirkung zeigt und ob sich eine langfristige Einnahme lohnt.

 

Lohnt sich die Einnahme von Finasterid 1mg?

Ja, die Einnahme lohnt sich vor allem für Männer, die stark unter ihrem Haarausfall leiden. Da der Haarausfall gestoppt wird, lohnt sich eine Einnahme vor allem für Männer, bei denen der Haarausfall gerade erst anfängt. So können lichte Stellen noch komplett vermieden werden. Wenn erst eine Halbglatze entstanden ist, wird auch eine medikamentöse Behandlung kein komplett volles Haar mehr zurück bringen. Eine frühe Behandlung lohnt sich also!

Wer unsicher wegen einer Einnahme ist, sollte unbedingt ein Beratungsgespräch mit einem Arzt führen. Außerdem gilt, dass eine Behandlung nur dann stattfinden sollte, wenn der Mann selber Probleme mit dem Haarverlust hat. Wer zufrieden ist, so wie er ist, sollte keine Medikamente einnehmen, nur weil er das Gefühl hat, das machen zu müssen.

Finasterid soll eine Hilfestellung für Männer sein, die volles Haar behalten müssen und die sich selber mit einer Glatze einfach nicht vorstellen können. Tipp: Da das Medikament gegen genetischen Haarverlust hilft, lohnt sich ein Blick in die Familie. Wie sieht es auf dem Kopf des Vaters/Großvaters/Onkels etc. aus? Wenn es häufig zu Haarausfall kommt, sind die Chancen hoch, dass der Haarausfall vererbt wurde.

Gibt es Nebenwirkungen?

Das Medikament ist so gut wie frei von Nebenwirkungen. In einzelnen Fällen kann es zu

·       Einschränkungen im sexuellen Bereich kommen. Dabei geht es vor allem um

·       Lustlosigkeit oder

·       Erektionsprobleme.

Diese Nebenwirkungen verschwinden, sobald die Einnahme unterbrochen wird.

 

Wer darf Finasterid nicht einnehmen?

Alle gesunden Männer dürfen Finpecia einnehmen. Werden Veränderungen der Gesundheit beobachtet, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Ausgeschlossen von einer Einnahme des Präparats sind

·       Frauen

·       Schwangere

·       Kinder

Für diese Personengruppen kann eine Einnahme sogar gefährlich werden und ist unbedingt zu vermeiden. Für Frauen gibt es eigene Haarwuchsmedikamente, bei Bedarf sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Neue Beurteilung

Mein Name


Stadt


Land


Titel der Bewertung


Meine Beurteilung Bitte beachten: HTML ist nicht verfügbar!

Bewertung Schlecht            Gut

Bitte den angezeigten Code einfügen