Bitte anmelden oder ein Konto erstellen. 0 0.00€

Vardenafil

Vardenafil

Vardenafil Generika funktionieren genau so gut wie Levitra Tabletten und sind wesentlich günstiger. Es schafft eine bessere Durchblutung. Im Allgemeinen ist zyklisches Guanosinmonophosphat im Körper vorhanden und ermöglicht die Zirkulation von Blut in den erektilen Geweben. Das Ergebnis ist die Steifheit des Penis, die Erektion. Der Körper setzt dann Phosphodiesterase Typ 5, auch bekannt als PDE-5. Vardenafil wird sichergestellt, dass nur die letztere Substanz gehemmt wird, so dass eine größere Dosis von cyclischem Guanosinmonophosphat im Körper verbleibt, der ermöglicht, oder die Errichtung erleichtert.

Verfügbarkeit Lagernd

Produkt
Dosierung
Menge + Bonus
Preis Pro Pille
Preis
 
Vardenafil 40mg 10 5.50€ 55.00€
Vardenafil 40mg 20 4.90€ 98.00€
Vardenafil 40mg 36 + 4 Pillen 4.30€ 154.80€
Vardenafil 40mg 60 + 10 Pillen 3.99€ 239.40€
Vardenafil 40mg 100 + 20 Pillen 3.80€ 380.00€
Produkt
Dosierung
Menge + Bonus
Preis Pro Pille
Preis
 
Vardenafil 20mg 20 2.70€ 54.00€
Vardenafil 20mg 35 + 5 Pillen 2.60€ 91.00€
Vardenafil 20mg 45 + 5 Pillen 2.40€ 108.00€
Vardenafil 20mg 65 + 5 Pillen 2.30€ 149.50€
Vardenafil 20mg 80 + 10 Pillen 2.20€ 176.00€
Vardenafil 20mg 100 + 10 Pillen 2.10€ 210.00€
Vardenafil 20mg 140 + 20 Pillen 1.99€ 278.60€
Vardenafil 20mg 180 + 20 Pillen 1.80€ 324.00€
Vardenafil 20mg 270 + 30 Pillen 1.29€ 348.30€
Produkt
Dosierung
Menge + Bonus
Preis Pro Pille
Preis
 
Vardenafil 10mg 30 2.40€ 72.00€
Vardenafil 10mg 60 2.05€ 123.00€
Vardenafil 10mg 90 + 10 Pillen 1.85€ 166.50€


Was ist Vardenafil das Levitra Generikum?

VARDENAFIL wird zur Behandlung von Erektionsproblemen bei Männern eingesetzt. Vardenafil wirkt schneller als Sildenafil (Viagra®) und es ist weniger wahrscheinlich, dass es eine Nebenwirkung von Sehstörungen hat.

Vardenafil ist ein Phosphodiesterase-Typ-5-Hemmer (PDT5) und wirkt durch Entspannung der Muskeln im Penis, damit mehr Blut durch die Blutgefäße fließen kann. Das zusätzliche Blut im Penis führt zu einer festen Erektion beim Geschlechtsverkehr.

Vardenafil ist die generische, markenlose Version von Levitra, und beide sind Behandlungen für erektile Dysfunktion bei erwachsenen Männern. Levitra und Vardenafil enthalten den Wirkstoff Vardenafil und sind somit medizinisch gleichwertig. Im Vergleich zu anderen Behandlungen der erektilen Dysfunktion hat Vardenafil eine länger anhaltende Wirkung.

Was ist der Unterschied zwischen Vardenafil und Levitra?

Generische Medikamente haben den gleichen Wirkstoff wie ihre Markenversionen, sind aber zu einem niedrigeren Preis auf dem Markt erhältlich. Die Hersteller von Generika müssen nachweisen, dass die Medikamente gleich wirksam sind, d.h. die gleiche Stärke, Qualität, Stabilität und Wirksamkeit haben.

So wird Vardenafil angewendet

Die Tablette sollte etwa 25-60 Minuten vor der beabsichtigten sexuellen Aktivität unzerkaut mit einem Glas Wasser geschluckt werden. Ohne sexuelle Stimulation wirkt Vardenafil nicht. Vardenafil ist in 5 mg , 10 mg , 20 mg erhältlich, wobei die empfohlene Anfangsdosis 10mg pro Tag ist.

Die Wirksamkeit von Vardenafil kann durch die Einnahme mit Alkohol vermindert werden, daher sollten Sie bei der Einnahme dieses Medikaments auf Alkohol verzichten.

Wie wirkt das Medikament?

Vardenafil gehört zu einer Gruppe von Medikamenten, die als Phosphodiesterase-Typ-5-Hemmer (PDE5) bezeichnet werden, die die Blutgefäße im Penis entspannen und das Blut fließen lassen. In Kombination mit sexueller Stimulation hilft Vardenafil, die erektile Funktion zu erreichen und zu erhalten.

Vardenafil wurde 2005 in einer Studie[1] bei 30 000 Männern. Untersucht. Die meisten Männer (etwa 93,9 Prozent) berichteten über eine generelle Verbesserung ihrer Erektionsstörung durch Vardenafil, wobei sich der Behandlungserfolg zwischen den verschriebenen Dosierungen kaum unterschied. Bei den meisten Patienten stellte sich ein Behandlungserfolg bereits nach der Einnahme der ersten (73,6 Prozent) beziehungsweise zweiten (88,5 Prozent kumulativ) Tablette ein. 

Es ist jedoch sehr wichtig zu betonen, dass, Wenn die Behandlung jedoch nicht wirkt, Ihren eigenen Hausarzt zu fragen, ob es angebracht wäre, die Dosis zu erhöhen.

Ärzte raten oft dazu, alle Medikamente gegen Erektionsstörungen sechs bis acht Mal auszuprobieren, bevor sie aufgeben und ein anderes Mittel ausprobieren.

Welche Nebenwirkungen können durch Vardenafil verursacht werden?

Obwohl Vardenafil allgemein gut verträglicher Wirkstoff ist, sind dabei – wie bei anderen Arzneien - Nebenwirkungen nicht auszuschließen, die aber nicht bei jedem Mann auftreten müssen. Folgendes kann - nach dem Häufigkeitsgrad sortiert - auftreten:

Sehr häufig

Häufig

Gelegentlich

Selten

Sehr selten

Kopfschmerzen

Verdauungsstörung/Durchfall

Niedriger/erhöhter Blutdruck

Schmerzhafte Erektionen

Blut im Sperma (Hämatospermie)

Gesichtsrötung

Verstopfte/laufende Nase

Anhaltende Erektionen

Allergische Reaktionen

Penisblutung (Phallorrhagie)

Schwindel/Übelkeit

Hautausschlag

Brustschmerzen

Blut im Urin (Hämaturie)

Sehstörungen

Unwohlsein

Nasenbluten

Kann ich Vardenafil/Levitra in Deutschland rezeptfrei kaufen?

Vardenafil bzw. Levitra ist in Deutschland ohne gültiges Rezept nicht erhältlich – also nicht legal. Wenn Sie dieses Medikament kaufen möchten, benötigen Sie ein Rezept von einem in der EU registrierten Arzt. Onlineangebote die Levitra rezeptfrei verkaufen sollten Sie vermeiden, da es sich hierbei um Fälschungen handelt, die Ihrer Gesundheit schwere Schäden zufügen.

Was ist bei der Anwendung von Vardenafil zu beachten?

Vardenafil darf nicht eingenommen werden, wenn Sie eine dieser Krankheiten haben:

  • Anatomische Deformierung des Penis, Peyronie-Krankheit, oder ob Sie jemals eine Erektion hatten, die mehr als 4 Stunden gedauert hat.
  • Blutungsstörung
  • Krebs
  • Diabetes
  • häufiges Sodbrennen oder gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD)
  • Herzkrankheit, Angina pectoris, hoher oder niedriger Blutdruck, eine Vorgeschichte von Herzinfarkt oder andere Herzprobleme
  • hoher Cholesterinspiegel
  • HIV-Infektion
  • Nierenerkrankung
  • Leberkrankheit
  • Sichelzellanämie
  • Schlaganfall
  • Magen- oder Darmgeschwüre
  • Augen- oder Sehprobleme

Wichtige Informationen über Vardenafil

Eigenschaften

Wert

Inhalt:

5 mg, 10 mg, 20 mg (5 bis 100 Tabletten je Packung)

Wirkungsdauer:

4 - 5 Stunden im Durchschnitt

Wirkungsbeginn:

Ab 25 Minuten

Wirkstoff:

Vardenafil

Dosierung

25 - 60 Minuten davor

Geschmack:

Neutral

FAQs

  1. Wie lange dauert es, bis Vardenafil wirkt?
  2. Wie lange wirkt Vardenafil?
  3. Hat das Essen einen Einfluss auf seine Aktivität?
  4. Welche Risiken bestehen bei der Einnahme von Vardenafil?
  5. Kann ich Vardenafil auch rezeptfrei kaufen?
  6. Welche Alternativen zu Levitra gibt es?

Wie lange dauert es, bis Vardenafil wirkt?

Das Medikament wirkt bei sexueller Stimulation ca. 25-60 Minuten nach der Einnahme der Dosis.

Wie lange wirkt Vardenafil?

Vardenafil verbleibt etwa 4-5 Stunden im Körper.

Hat das Essen einen Einfluss auf seine Aktivität?

Sie können eine Pille mit oder ohne Nahrung einnehmen, aber der Verzehr einer Kapsel mit einer fettreichen Mahlzeit kann die Wirkung des Medikaments verzögern und seine Wirksamkeit verringern.

Welche Risiken bestehen bei der Einnahme von Vardenafil?

Es gibt bestimmte Risiken für diejenigen, die auch Alphablocker einnehmen, die in Bluthochdruckmedikamenten, Nitraten, die in Herz-Kreislauf-Medikamenten verwendet werden, und anderen Phosphodiesterase-Typ-5-Hemmern wie Sildenafil, Tadalafil und Avanafil enthalten sind.

Kann ich Vardenafil auch rezeptfrei kaufen?

Nein. Sie können Vardenafil in Deutschland nur mit einem Rezept von einem Arzt kaufen.

Welche Alternativen zu Vardenafil/Levitra gibt es?

Die Potenzmittel Viagra, Cialis, Spedra, Sildenafil oder die Levitra Schmelztablette sind gute Alternativen zu Vardenafil.

Quellen:

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=pharm6_11_2004

https://www.kup.at/kup/pdf/4181.pdf

https://www.aerzteblatt.de/archiv/47010/Vardenafil-Bereits-30-000-Maenner-in-Studie-untersucht

[1] https://www.aerzteblatt.de/archiv/47010/Vardenafil-Bereits-30-000-Maenner-in-Studie-untersucht

In welchen Fällen sollte von der Verwendung von Vardenafil abgesehen werden?

 

·       Bei allergischer Reaktion auf den Wirkstoff

·       Bei Einnahme von Arzneimittel wie Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten und HIV-1-Proteasehemmer

·       Medikamente auf Nitratbasis, die meist zur Gefäßerweiterung eingesetzt werden.

·       Wenn starke Störungen der Leber- wie auch der Nierenfunktion vorhanden sind.

·       Unter 18 Jahre sollte kein Potenzmittel genommen werden.

 

In allen Fällen ist eine Absprache mit dem Arzt wichtig, um Nebenwirkungen einschätzen zu können oder ganz zu vermeiden. Die Dosierung kann entsprechend eingeschränkt oder erweitert werden.

 

Was zeigen Studien?

2005 wurde eine Studie mit dem Medikament durchgeführt mit dem Ergebnis, das über 80 % der Männer zu einer Erektion und Orgasmus kamen. Im Jahre 2004 wurde gezeigt, dass eine Erektion schon 10 Minuten nach der Einnahme möglich war. Voraussetzung ist immer die sexuelle Stimulation. Eine weitere Untersuchung zeigte, dass die Wirkung von Vardenafil höher war, als bei einem anderen Wirkstoff.

 

Besondere Fälle

Liegen Verformungen des Penis durch einen Unfall oder durch eine angeborene Besonderheit vor, sollte der Wirkstoff Vardenafil nicht eingenommen werden. Eventuell ist es möglich hier durch eine kleine Operation, wie zum Beispiel die Beschneidung, Abhilfe zu schaffen. Dies muss allerdings auf medizinischem Wege gründlich untersucht werden.

Welche Nebenwirkungen sind bekannt?

 

Zu den Nebenwirkungen, die häufiger beobachtet wurden, zählen zum Beispiel:

 

·       Kopfschmerzen und Schwindel

·       Störung der Verdauung

·       Rötung der Haut

·       Trockene Nasenschleimhaut

 

Weitere Nebenwirkungen wie zum Beispiel eine Dauerrektion wurde nur in selten Fällen registriert. Hält diese länger als 4 Stunden an, sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden.
Allgemein sind diese Nebenwirkungen nur kurzzeitig aufgetreten und somit nicht weiter bedenklich. Werden diese jedoch über längere Zeit beobachtet, dann sollte auch hier ein Arzt konsultiert werden, da es sich zum Beispiel um eine Allergie gegen Vardenafil handeln kann.