Apcalis Oral Jelly

Apcalis Oral Jelly
Hersteller: Ajanta Pharma   Verfügbarkeit: Lieferzeit 12-16Tage
Preis 3,70€

Apcalis Oral jelly – die schnelle Hilfe gegen Potenzprobleme

In der heutigen Zeit kommt es bei immer mehr Männern zu Potenzproblemen. Betroffen sind nicht nur ältere Männer, sondern auch immer mehr junge Menschen haben Probleme mit ihrer Erektion. Die Ursachen dafür sind weit gestreut, gerade bei jungen Männern ist aber Stress und Leistungsdruck eine weit verbreitete Ursache.

Apcalis Oral jelly kann hier Abhilfe verschaffen, für Männer in jedem Alter. Das Präparat zeichnet sich durch eine schnelle Wirkungsweise aus. Auch die Beschaffenheit des Medikaments ist ungewöhnlich – im Gegensatz zu üblichen Medikamenten haben sie eine dickflüssige Konsistenz. Das Präparat wird in einer Tüte aufbewahrt und bei der Einnahme in den Mund geschüttet. Ganz einfach! Es ist außerdem in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich.

Produkt Dosierung Menge + Bonus Preis Pro Pille Preis
Apcalis Oral Jelly 20mg / 5gm 21 4,40€ 92,40€ Warenkorb
Apcalis Oral Jelly 20mg / 5gm 28 4,20€ 117,60€ Warenkorb
Apcalis Oral Jelly 20mg / 5gm 35 4,10€ 143,50€ Warenkorb
Apcalis Oral Jelly 20mg / 5gm 49 3,90€ 191,10€ Warenkorb
Apcalis Oral Jelly 20mg / 5gm 63 3,80€ 239,40€ Warenkorb
Apcalis Oral Jelly 20mg / 5gm 154 2,50€ 385,00€ Warenkorb



Für wen ist Apcalis Oral jelly gedacht?

Wie schon gesagt, Potenzprobleme können jeden Mann treffen – egal in welchem Alter. Die Ursachen können dabei körperlich oder psychisch sein – das herauszufinden liegt bei einem aufzusuchenden Arzt. Gerade bei jüngeren Männern ist es häufig die Psyche, die Erektionsprobleme erzeugt. Aber ganz allgemein lässt sich das ohne eine medizinische Beratung nicht sagen. Durch die Potenzprobleme ergeben sich Probleme im Sexualleben, da der Geschlechtsverkehr häufig nur sehr kurz oder gar nicht vollzogen werden kann. Das führt zu Minderwertigkeitskomplexen beim Mann und zu Frust in der Partnerschaft. Wer sich in dieser Beschreibung erkennt, für den ist Apcalis Oral jelly Deutschland gedacht. Es wirkt sehr schnell (meist schon nach 15 Minuten) und kann Männern in jedem Alter wieder zu einer Erektion verhelfen.

 

Was ist die Wirkungsweise von Apcalis Oral jelly?

Apcalis Oral jelly beinhaltet den Wirkstoff  Tadalafil, der häufig in Potenzmitteln verwendet wird, da er allgemein gut verträglich ist und meist sehr verlässlich zu einer Erektion führt. Die Präparate in Deutschland beinhalten eine Dosis von 20mg.

Viele Menschen nehmen ungern Tabletten ein – sei es, weil sie immer mit Wasser eingenommen werden müssen oder weil sie sie nicht richtig herunterschlucken können. Dies passiert nicht bei Apcalis Oral jelly. Hier ist das Medikament in kleinen Tüten aufbewahrt, die vor der Einnahme einfach aufgerissen werden und danach geschluckt werden können. Da die Apcalis Oral jelly flüssig ist, kann das auch bequem unterwegs ohne Zunahme von Wasser geschehen.

Tadalfil sorgt dafür, dass die Muskeln im Penis erschlaffen, damit mehr und besser Blut und die Schwellkörper gepumpt werden kann. Dieses Erschlaffen der Muskulatur ist die Voraussetzung für eine Erektion.

Der Wirkstoff bleibt für etwa 24 Stunden im Blut – während der ganzen Zeit kann immer wieder eine Erektion hervorgerufen werden. Nach den 24 Stunden baut sich das Tadalfil von selber wieder ab. Da die Erektion immer nur durch einen sexuellen Reiz hervorgerufen werden kann, ist eine schmerzhafte Dauererektion nicht möglich.

 

Woher kommen Erektionsstörungen?

In den häufigsten Fällen leiden ältere Männer unter Erektionsproblemen. Hier spielt oft die Gesundheit des Körpers eine Rolle bei der verminderten Erektionsfähigkeit. Bei jüngeren Männern, die immer häufiger über Erektionsprobleme klagen, spielt häufiger die Psyche eine Rolle. Ganz allgemein kann aber jede Altersklasse von Erektionsproblemen betroffen sein und bei jedem liegt die Ursache entweder in der Psyche oder im Körper.

Zu den psychischen Ursachen gehören Leistungsdruck, Depressionen, Stress, Burn-Out oder ganz einfach Unsicherheit. Gerade die psychischen Ursachen können sich unbehandelt immer weiter aufbauschen. Denn wer einmal Potenzprobleme erlebt hat, denkt vor dem nächsten Sex vermehrt daran und allein diese Gedanken können zu Erektionsproblemen führen. Der Betroffene befindet sich schnell in einer Spirale, die abwärts führt.

Die körperlichen Ursachen sind ebenfalls breit gestreut – manchmal reicht es, wenn die Ernährung umgestellt wird und der Mann mehr Sport treibt. So einfach ist es aber leider nicht immer. Viele Erkrankungen können zu Erektionsproblemen führen, die Einnahme von Medikamenten kann ebenfalls verantwortlich sein. Wichtig ist es auch zu unterscheiden, ob die Lust auf Sex da ist, aber die Erektion nicht klappt, oder ob die komplette Sexualität nicht mehr vorhanden ist. All dies muss mit einem Arzt besprochen werden.

Gibt es Nebenwirkungen?

Nebenwirkungen können mit jedem Medikament auftreten, so auch bei Apcalis Oral jelly. Bevor das Präparat eingenommen wird, sollte mit einem Arzt beraten werden, ob es das richtige Potenzmittel für den eigenen Körper ist. Diese Beratung kann schon einmal viele mögliche Nebenwirkungen ausschließen. Dennoch kann es trotzdem zu Nebenwirkungen kommen. Zu den häufigsten gehören:

 

  • Kopf- und Gliederschmerzen
  • Allergische Reaktion
  • Hautrötungen
  • Hitzewallungen
  • Magenprobleme
  • Völlegefühl
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Verstopfte Nase
  • Rückenschmerzen
  • Schwindelgefühl
  • Augenprobleme

 

Was sollte in Kombination mit körperlichen Problemen beachtet werden?

 

Vor der ersten Einnahme sollte unbedingt ein Beratungsgespräch mit einem Arzt erfolgen. Nur dieser kann den Körper des Leidenden vorab untersuchen und eventuell die Probleme der Erektionsstörungen ausfindig machen. Hierbei können auch bisherige Krankheiten eine Ursache für die Potenzprobleme sein. Der Arzt sollte also unbedingt über sämtliche bisherigen Krankheiten informiert werden. Die Rede ist hierbei vor allem von Krankheiten wie

 

  • Herzinfarkt
  • Herzrhythmusstörungen
  • Herzversagen
  • Allgemeine Herzprobleme
  • Blutdruckprobleme
  • Schlaganfall
  • Nieren- und Leberprobleme
  • Blutungsstörungen
  • Blutkrankheiten
  • Augenerkrankungen
  • Magengeschwüre

 

Der Arzt kann nur mit dem aktuellen Gesundheitsstand und dem Überblick über die Krankengeschichte beurteilen, ob und welches Potenzmittel eingenommen werden kann und ob dieses überhaupt helfen wird. Manche Potenzmittel erhöhen die Wahrscheinlichkeit auf gesundheitliche Probleme, wenn bestimmte Vorerkrankungen aufgetreten sind. Auch der Penis an sich sollte anatomisch überprüft werden, da auch hier die Ursachen für die Potenzprobleme liegen können.

Neue Beurteilung

Mein Name


Stadt


Land


Titel der Bewertung


Meine Beurteilung Bitte beachten: HTML ist nicht verfügbar!

Bewertung Schlecht            Gut

Bitte den angezeigten Code einfügen