Sildenafil Super Aktiv

Sildenafil Super Aktiv
Verfügbarkeit: Lieferzeit 12-16Tage
Preis 3,50€

Mit Sildenafil Super Aktiv gegen Erektionsstörung

Sildenafil Super Aktiv ist ein Generika Produkt, welches gegen erektile Dysfunktion wirkt. Es zählt zu den PDE-5 Hemmern und trägt somit dazu bei eine Erektion auszulösen, beziehungsweise diese über längere Zeit halten zu können. Wichtig ist, dass eine sexuelle Stimulierung stattfindet, ansonsten ist das Medikament wertlos. Die Bestellung kann über verschiedene Versandapotheken erfolgen.

Produkt Dosierung Menge + Bonus Preis Pro Pille Preis
Sildenafil Super Aktiv 100mg 20 3,50€ 70,00€ Warenkorb
Sildenafil Super Aktiv 100mg 40 2,90€ 116,00€ Warenkorb
Sildenafil Super Aktiv 100mg 60 + 10 Pillen 2,80€ 168,00€ Warenkorb
Sildenafil Super Aktiv 100mg 90 + 10 Pillen 2,60€ 234,00€ Warenkorb
Sildenafil Super Aktiv 100mg 120 + 10 Pillen 2,15€ 258,00€ Warenkorb
Sildenafil Super Aktiv 100mg 180 + 20 Pillen 1,65€ 297,00€ Warenkorb



Welche Ursachen hat erektile Dysfunktion?

Oft werden verschiedene Ursachen für dieses Problem genannt.

 

·       körperliche Beschwerden, wie Krankheiten oder Fehlbildungen

·       psychische Belastungen

 

Bevor die Einnahme erfolgt, sollte der Grund für die Störung herausgefunden werden. Häufig ist es gut nicht nur die Symptome, sondern den Kern des Problems zu erkennen und zu lösen. In vielen Fällen sind psychische Belastungen ausschlaggebend. In solch einem Fall sollte die Partnerin mit einbezogen werden. Eventuell wird so der Druck genommen und das Problem hört von selbst auf. Auf keinen Fall sollte aus Schamgefühlen auf den Besuch beim Arzt verzichtet werden. Bei körperlichen Problemen hilft oft die passende Medikation. Zum Beispiel der Einsatz eines PDE-5 Hemmers oder ein Medikament zur Erhöhung des Testosteronspiegels, falls dies zu gering vorhanden ist.

Für Personen die schon über 50 Jahre sind, kann eine Erektionsstörung auch ein Anzeichen von Arterienverkalkung sein und so ein Vorbote von einem Schlaganfall oder Herzinfarkt. Auf jeden Fall sollten die Beschwerden ernst genommen werden.

 

Wie wirkt Sildenafil Super Aktiv genau?

Das Medikament zählt zu der Gruppe der PDE-5 Hemmer. Damit eine Erektion stattfinden kann, erweitern sich die Blutgefäße im Penis und so besteht die Möglichkeit, dass mehr Blut einfließt. Dieses hat ein Aufrichten des Penis zu Folge. Das Medikament hat keine erhöhte Stimulation zur Folge. Stattdessen entspannt es die Muskulatur zusätzlich, sodass weiterhin Blut in den Schwellkörper fließen kann und eine Erektion einfach möglich ist, beziehungsweise länger gehalten werden kann. Im Gegensatz zu vielen Gerüchten muss jedoch in jedem Fall eine sexuelle Stimulation erfolgen, damit das Mittel seine Wirkung entfalten kann.

 

Was unterscheidet Medikamente gegen Erektionsstörung?

Unterschiede finden sich zum Beispiel:

 

·       In der Art der Einnahme

·       In der Wirkungsdauer

·       In der Zeit bis zum Einsetzen der Wirkung

 

Was zeichnet den Wirkstoff Sildenafil aus?

Bereits im Jahr 1998 wurde der Wirkstoff zugelassen. Damit ist es eines der ersten Mittel gegen erektile Dysfunktion, weswegen auch die meisten Testergebnisse vorliegen. Ursprünglich wurde der Wirkstoff gegen Bluthochdruck und Herzkrankheiten entwickelt. Die Wirkung gegen Impotenz wurde eher zufällig festgestellt und steht heute bei der Verwendung oft im Vordergrund. Seit dem Jahr 2006 wird es jedoch auch zur Behandlung gegen Lungenhochdruck eingesetzt. Auch hier ist die Wirkung zur Gefäßerweiterung ausschlaggebend. Sildenafil bildet die Grundlage für das bekannteste Potenzmittel. Die Firma Pfitzer stellt dieses her und hat selbst ein Generika davon erstellt. Mit dem Vertrieb dieser beiden Produkt steht die Firma an erster Stelle, was den Vertrieb von Potenzmitteln betrifft. Jedoch lief im Jahr 2013 das Patent auf die Herstellung aus und so gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Generika Produkten, die ebenfalls die ähnliche Wirkung verzeichnen können, jedoch günstiger zu kaufen sind.

 

Wann kann Sildenafil eingenommen werden?

Für die Einnahme sollte eine Erektionsstörung vorliegen. Das ist dann der Fall:

 

·       Wenn die Beschwerden über mehr als ein halbes Jahr anhalten

·       Wenn der Mann keine Erektion bekommt oder diese nicht halten kann

·       Wenn es in mehr als zwei Drittel aller Fälle vorkommt

 

Treten oben genannte Kriterien auf, sollte ein Besuch beim Urologe auf dem Programm stehen. Die Ursache von Erektionsstörungen können unterschiedliche Ursachen haben. Der Arzt wird den Grund für die Beschwerden feststellen und ein entsprechendes Produkt, wie zum Beispiel Sildenafil Super Aktiv verschreiben. Wichtig ist der Besuch beim Arzt auch deshalb, weil die erektile Dysfunktion ein Anzeichen für Krankheiten wie zum Beispiel Diabetes sein können. So ist es möglich, frühzeitig einzugreifen.

In Deutschland ist dieses Produkt nur mit einem Rezept in der Apotheke erhältlich. Wer dies ohne Rezept kaufen möchte, hat die Möglichkeit dieses über eine Versandapotheke im Ausland zu beziehen.

 

Wie wird Sildenafil Super Aktiv eingenommen?

Die Kapseln sind sehr leicht zu schlucken und sollte etwa eine halbe Stunde vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Bei der ersten Anwendung und für ältere Patienten empfiehlt es sich eine kleinere Dosierung zu wählen, von zum Beispiel 10 mg. Erhältlich sind diese auch mit 25 mg. 

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Wird Sildenafil nach Packungsanleitung eingenommen, sind wenig Nebenwirkungen bekannt. Am häufigsten wird berichtet von:

 

·       Kopfschmerzen

·       Hautrötungen

·       Magenbeschwerden

·       Schwindel

 

Deshalb sollte auf das Fahren mit dem Auto oder auf das Bedienen von Maschinen im direkten Wirkungszeitraum verzichtet werden.

 

Wann darf jemand Sildenafil Super Aktiv nicht einnehmen?

Werden andere Medikamente eingenommen, die Nitrate enthalten, ist von der Einnahme von PDE-5 Hemmern abzuraten. Dies kann zu erheblichen Blutdruckabfall führen, was unter Umständen sogar lebensbedrohliche Folgen hat. Werden andere Medikamente eingenommen, sollte ein Arzt zu den Wechselwirkungen befragt werden, um Nebenwirkungen zu minimieren und gesundheitsschädliche Risiken auszuschließen. Personen unter 18 Jahren sollte auf den Gebrauch von jeglichen Potenzmittel verzichten. 

Neue Beurteilung

Mein Name


Stadt


Land


Titel der Bewertung


Meine Beurteilung Bitte beachten: HTML ist nicht verfügbar!

Bewertung Schlecht            Gut

Bitte den angezeigten Code einfügen